Die Testspiele


 

2. Testspiel

 

 

Sonntag, 03.03.2019 11.00 Uhr

 

SG "Motor Neptun" Rostock - FSV Nordost Rostock 2:2 (1:0)

 

Zu unserem 2. Testspiel empfingen wir am Sonntag die Mannen vom befreundeten FSV Nordost Rostock in der Hans-Sachs-Allee.
Es wurde ein ordentlicher Test für beide Teams. Beide Teams versuchten von Anfang an das Spiel an sich zu reissen. Die Nordostler überspielten uns anfangs noch mit langen Bällen auf ihre schnellen Spitzen, aber viel sprang dabei nicht raus. Wir wurden nun sicherer. Gerade defensiv standen wir gut und verschoben uns immer mehr gekonnt und eroberten uns immer mehr Bälle. Im Spiel nach vorn sah vieles gut aus. Nur müssen wir oft entweder früher oder überhaupt zum Abschluss kommen, einfach torgeiler sein. Wir erarbeiteten uns schon vor dem 1:0 durch Felix ganz gute Chancen und hätten hier mit mehr Glück und vor allem mehr Zielstrebigkeit auf das ein oder andere Tor auch mit einem höheren Ergebnis in die Pause gehen können. So bliebs zum Pausentee beim 1:0.
In Halbzeit 2 dann verloren wir kurzzeitig den Faden zum Spiel. Wir versuchten, so schien es auf Ergebnisverwaltung aus zu sein. Zumindest spielten wir kaum noch nach vorne und überliessen den Nordostlern viel zu oft Raum und Ball. Folgerichtig die Gegentore, die allerdings auch tolle Geschenke waren. Beim 1:1 ist der Ball eine gefühlte "Trainingseinheit" unterwegs und wir kriegen die Pille nicht weg. Der Angreifer der Gäste sagt lieb "Danke" und macht den Ball allerdings stark rein. Das zweite Gegentor ein Klassiker. Bei einem Einwurf der Gäste lassen wir uns stümperhaft überwerfen, der Rest nur noch Formsache für die Nordostler. 1:2. Ganz dumme, viel zu einfache Gegentore. Aber von nun an spielten wir wieder gut mit. Defensiv standen wir nun wieder besser. Den Gästen fiel nicht mehr fiel ein. wirkten Ideenlos. Aus einer nun wieder sichereren Defensive drängten wir offensiv auf das Gästetor und erzielten noch den Ausgleich. Kurz danach für beide noch je eine Grosschance. Aber am Ende blieb es beim 2:2.
Am Ende ein guter, fairer Test. Wir liessen nicht so viel für die Gäste zu. Mit Pech verliert man so ein Spiel auch mal 2:3, mit Glück kann man aber auch 4:2 gewinnen. Man muss solche eklatanten Fehler, die zu den Gegentoren führen einfach abstellen. Dann geht man hier wohl als Sieger vom Platz. So ist es ein leistungsgerechtes Unentschieden, das zeigt das wir nach und nach immer besser, auch sicherer werden. Nun heisst es dran bleiben und weitermachen, bis es am Sonntag, dem 17.03.2019 zum "6 Punktespiel" nach Tessin geht.
Danke an Schiri Mirko Tomaschek, der die Partie sehr souverän und gut leitete. War aber auch nicht so schwer, da es grössten Teils ja sehr fair zu ging.
Wir danken auch den Nordostlern und wünschen viel Glück und Erfolg für die Rückrunde!

 

Motor- Auftellung:
Best- Keilbar (62. Ott), Simon, H. Peters, M. Fischer - Koch, Ott (46. Neuenfeldt)- Schulz, Enskat, Harms (62.Folchert) - Folchert (46. Thürkow)

 

Torfolge:
1:0 Schulz (34./Enskat), 1:1 (61.), 1:2 (73.), 2:2 Folchert (85./Schulz)

 

 

Bilder zum Spiel findet Ihr >>> Hier <<<

 

Testspiel

 

Samstag, 16.02.2019 13.00 Uhr

 

SG "Motor Neptun" Rostock - TSV Goldberg 1:2 (0:2)

 

Am letzten Samstag empfingen wir auf heimischer Roten Erde die Mannen vom TSV Goldberg aus der Landesklasse.
Da uns quasi von der Anzahl her eine ganze Mannschaft wegen Krankheit, Verletzungen usw. ausfiel, stand das Spiel fast vor einer Absage. Aber wir konnten dann doch noch 11 Mann zusammenkriegen und traten diesen Test an.
Es entwickelte sich auch gleich ein ganz munteres Spiel, in dem die Gäste oft Oberwasser hatten. Allerdings konnten wir auch immer wieder Nadelstiche setzen und kamen zu einigen Chancen. Die Tore machten aber in Halbzeit 1 die Gäste, die unsere Fehler dabei eiskalt aussnutzten. So gings wohl nicht ganz unverdient mit 0:2 in die Pause.
In Halbzeit 2 gings eigentlich los wie in der Ersten. Die Goldberger immer am Drücker anfangs, allerdings ohne Ihre Chancen zu nutzen. Immer besser kamen wir in die Partie, stellten uns besser, verschoben uns cleverer, sodass wir den Gästen immer mehr Probleme bereiteten ihr Spiel duchziehen zu können. Ausser ein paar Fernschüsse, die im Nirgendwo landeten und einigen Abseitstellungen kam da nicht mehr viel. Dafür wurden wir offensiv auch immer stärker. Aus einer nun gut stehenden Abwehr heraus, spielten wir uns immer besser die Bälle in die Füsse und Wege. So kamen auch wir zu immer mehr Chancen und erzielten dann auch den verdienten Anschlusstreffer. Selbst der Ausgleich wäre noch drin gewesen. Leider konnten wir die Chancen aber dazu nicht nutzen. Vielleicht wäre das aber auch zu viel des guten gewesen, da die Gäste schon über die meiste Zeit spielbestimmend waren. Trotzdem konnten unsere Mannen am Ende sehr zufrieden sein über einen durchaus gelungenen Test, in dem man mit neuem System und auch personell so noch nicht zusammen gespielt hat. Darauf lässt sich wirklich aufbauen.
Zu unserem 2. und letzten Test erwarten wir dann in 2 Wochen den FSV NordOst Rostock in der Hans-Sachs-Allee.

 

Motor- Aufstellung:
Martens - Matze Fischer, Best, Henning Peters, Keilbar- M. Peters, Neuenfeld- Schulz, Koch, Thomas- Thürkow

 

Torfolge:
0:1, 0:2 (9., 30.), 1:2 H. Peters (71./Koch)

 

2. Testspiel

 

 

Sonntag, 29.07.2018 11.00 Uhr

 

SG "Motor Neptun" Rostock - FSV NordOst Rostock 2:3 (1:1)

 

Zu unserem 2. Test empfingen wir am Sonntag keinen geringeren als die uns spielstarken bekannten Nordostler Da man sich in Zukunft leider nicht mehr in der Liga, wie so oft in den Jahren zuvor, "duellieren" wird, verabredete man wenigstens ein Testspiel gegeneinander.
Am Sonntag wars dann soweit bei zur Zeit extremen Sommertemperaturen.
Nach dem Anpfiff des guten Schiedsrichters fingen die Gäste auch schwungvoller an, suchten den Weg zügiger auf unser Tor und erpielten sich auch 1-2 Chancen, die aber zuerst noch "verpufften". Wir auch bemüht nach vorn zu spielen und die Angriffe der Nordostler zu unterbinden. Dann ein Nordostler mit Ball ca 17 18 m vor unserem Tor. Keiner greift ihn wirklich an. Der Spieler hat genug zeit unbedrängt sich den Ball zurechtzulegen, nimmt dann Maß und es steht 0:1. Von nun an wurde es immer mehr ein ausgeglichenes Spiel mit vielleicht leichten Feldvorteilen für uns. Wir liessen die Bälle gut von hinten nach vorn laufen durch unsere Reihen. Konnten mit klugen Pässen durch die sich bietenden Gassen immer mehr Zug aufs Gäste Tor bringen. So kam der Ausgleich auch nicht unverdient. Eigentlich ging es jetzt hin uns her. Einge Chancen auf unserer Seite, aber auch die Nordostler bleiben immer gefährlich. Allerdings konnte niemand mehr die Chancen nutzen und es ging mit einem Unentschieden in die Pause.
Die 2. Halbzeit ging eigentlich los wie die Erste. Allerdings nur umgekehrt. Wir versuchten das Spiel an uns zureissen. Kombinierten gut nach vorne, leider sprang nicht viel heraus. Gerade dann in dieser Phase die Gäste, durch zwei ihrer immer gefährlichen Konter, mit einem Doppelschag. Nun galt es für uns ein 2-Tore Rückstand aufzuholen. Wir schienen auch nicht geschockt, versuchten weiter unser Spiel durchzuziehen und hatten auch unsere Chancen. Leider sprang aber nicht mehr als der Anschusstreffer dabei raus.
Am Ende ein ordentlicher Test trotz der Niederlage. Vielleicht wäre ein Remis auch gerecht gewesen. Allerdings hatten die Gäste auch noch einge Chancen das Ergebnis höherzuschrauben, so wie wir Chancen den Ausgleich zu machen. Chancenverwertung und Abschlussfindung war hier unser grosses Manko.
Wir danken dem FSV NordOst für ein ordentliches, faires Testspiel und wünschen Euch viel Erfolg in neuer Liga und Saison.
Danke sagen wir auch an unsere 4 aus der 2. Michi und Matze Fischer, Martin Schröder und Marvin Neuenfeld, der in der 1. heute somit sein Debüt gab, und am gut leitenden Schiedsrichter Tomaschek.

 

Motor- Aufstellung:
Best (46. Michael Fischer) - Ott, Zaher, Mathias Fischer, Möller, Heinz, Badleh (46. Schröder), Enkat, Nazari (46. Neuenfeld), Alhsane (77. Nazari), Schüler

 

Torfolge:
0:1 (11.), 1:1 Alhsane (24./ Möller), 1:2 (57.), 1:3 (60.), 2:3 Enskat (67.)

 

1. Testspiel
 
 
Sonntag, 22.07.2018 13.00 Uhr
 
SV Prebberede - SG "Motor Neptun" Rostock 1:3 (0:0)

Nach den ersten 2 Trainingseinheiten unter der Woche gings für uns zum ersten Testspiel beim Kreisligisten SV Prebberede.
In der ersten Halbzeit bestimmten wir das Spielgeschehen. Wir liessen den Ball gut durch die Reihen laufen, spielten gute Kombinationen, schöne Pässe und kamen so zu reichlich Chancen. Leider agierten wir aber gerade im Abschluss das ein oder andere Mal zu hektisch und zu nervös oder der holprige Platz lies ein ordentliches Balltreffen nicht zu. Eigentlich müssen wir hier mit mindestens 3 4 Toren in die Halbzeit gehen, nutzten aber wie gesagt die Chancen nicht. Die Gastgeber hatten einen Torschuss in Halbzeit 1, den Keeper André Best aber noch an den Pfosten lenken konnte. Ansonsten brachten die Hausherren nichts nennenswertes zu Stande. Also gings mit einem torlosen Remis in die Pause.
Nach dem Pausenpfiff dann gleich eine Ecke für die Prebbereder. Der Ball trifft irgendwie einen Kopf der SV-ler und der Ball trudelt von da ins Tor. 0:1 aus unserer Sicht. Nun wir schienen eine Minute geschockt, war doch der Spielverlauf völlig auf den Kopf gestellt. Irgendwie waren wir von der Rolle, so schien es. Aber nur kurz.  5 Minuten nach dem Rückstand setzt dann Sawar Nazari, Neuzugang aus der eigenen A-Jugend, im gegnerischen Strafraum gegen einen Verteidiger gut nach, erobert den Ball und marschiert Richtung Tor, hat das Auge für den mitgeeilten Flo Starke, legt rüber und Flo muss nur noch einschieben zum Ausgleich. Von nun an gings eigentlich weiter wie in Halbzeit 1. Wir bestimmten das Spiel, zwar nicht mehr ganz so offensichtlich wie in Halbzeit 1, was wohl auch den "tropischen" Temperaturen und auch dem "Holperplatz" geschuldet war weiterhin. Allerdings konnten wir am Ende dann doch noch das Ergebnis auf 3:1 für uns durch Till Schüler und Dennis Enskat "hochschrauben" und siegten am Ende insgesamt gesehen mehr als verdient.
Am nächsten Sonntag nun erwarten wir auf heimischen Geläuf um 11 Uhr die Mannen vom befreundeten FSV NordOst Rostock. Das wird ein ganz anderes Kaliber wie wir wissen und für 90 Minuten sollte es hier mal kurz keine Vereinsfreundschaft geben!

Motor-Aufstellung:
Best - Ott, H. Peters, Badleh (26. Simon) - M. Peters - Alhsane, Enskat, Schulz - Nazari (70. Schüler), Schüler (60. Badleh)

Torfolge:
1:0 (47.), 1:1 Starke (52./Nazari), 1:2 Schüler (82./Starke), 1:3 Enskat (88./Alhsane)
 


Termine

Fussball

... lade Modul ...
SG Motor Neptun Rostock auf FuPa
Neptun-Cup 2020

Handball

+++ Handballfrauen 3. Spieltag: Sonntag, 20.10.19 13.00 Uhr beim Güstrower HV 94 +++

Für unseren Verein !