Saison 16/17

 

 

 

16. Spieltag/letzter Spieltag

 

 

Samstag, 20.05.2017 11.00 Uhr

 

FSV Krakow am See - SG "Motor Neptun" 0:1 (0:1)

 

Eindrucksvolles letztes Saisonspiel!
Im letzten Saisonspiel ging unsere Reise nach Krakow am See. Leider mussten wir auf viele Spieler verzichten und somit hatten wir nur einen Wechsler.
Bei guten äußerlichen Bedingungen und sommerlichen Temperaturen zeigten wir von Beginn an das wir dieses Spiel gewinnen wollten. Weitestgehend spielten wir wieder guten Kombinationsfußball und kamen zu vielen Torchancen. Hier aber dasselbe Bild wie schon die ganze Saison über. Wir lassen einfach zu viele klare Möglichkeiten ungenutzt. Durch ein glückliches Tor von Olli, der einfach mal aus der Distanz aufs Tor schoss, gingen wir in Führung. Diesen Ball, der nicht sonderlich platziert und scharf war, glitt dem Torwart irgendwie durch die Hände und Beine. Allerdings war die Führung auch hochverdient. Immer wieder setzte Marvin seine Mitspieler gut in Szene oder versuchte es mit Tempodribbling zum Torerfolg zu kommen.
Aber auch die Gastgeber trugen zu einem guten Spiel bei. Immer wieder versuchten sie, meist aber nur über einen Spieler, ihre Angriffe schnell nach vorne zu tragen. So kamen sie auch zu einigen Möglichkeiten, die aber für Benni nicht wirklich eine Bedrohung darstellten. So blieb es bis zum Ende ein abwechslungsreiches Spiel. Wir versuchten immer die Kontrolle über das Spiel zu behalten und hatten die klareren Chancen die Führung auszubauen und das Spiel zu entscheiden. Die Gastgeber spielten sehr gut mit und ließen nie locker. Durch das ständige rauf und runter ließen nach und nach auf beiden Seiten die Kräfte nach und man versuchte es oft mit Einzelaktionen zum Erfolg zu kommen, was noch mehr Kraft kostete.
Am Ende schaukelten wir das Ding über die Bühne. Knapp aber hochverdient mit vielen spielerischen Höhepunkten. Eindrucksvoll wie man das gesamte Spiel kontrollierte und selbst in Druckphasen kühlen Kopf zeigte. Mannschaftlich starke Leistung. Jeder war für den Anderen da, wie schon die gesamte Saison.
Ihr alle habt einen großen Schritt nach vorne gemacht in eurer Entwicklung. Mannschaftlich wie persönlich seid stärker und reifer geworden. Es hat uns allen riesen Spaß gemacht. Weiter so fleißig trainieren und lernen, denn die nächsten großen Aufgaben warten auf euch/ uns.
Danke für die tolle Saison!

 

Motor-Aufstellung:
Ben- Olli, Fabian E., Hannes- Marvin, Fabian S., Julian/ Max

 

Tor: 0:1 Olli (20./ Benni)

 

15. Spieltag

 

 

Donnerstag, 18.05.2017 17.45 Uhr

 

SG "Motor Neptun" Rostock - FSV Dummerstorf 2:3 (1:2)

 

Klasse Spitzenspiel!
Heute am vorletzten Spieltag kam es zum absoluten Spitzenspiel bei sommerlich heißen Temperaturen. Leider verloren wir das letzte Spiel in Neubukow, so dass dieses Spiel nicht mehr zum Finalspiel wurde. Trotzdem wollten wir dieses Spiel für uns entscheiden. Dementsprechend konzentriert und willig gingen unsere Jungs in die Partie.
Von Beginn an entwickelte sich ein klasse Spiel. Beide Mannschaften zeigten warum sie in der Liga ganz oben stehen. Spielerisch agierten beide Teams auf hohem Niveau mit guter Raumaufteilung. Weitestgehend dominierten wir das Geschehen und ließen die Gäste nur selten ins Spiel kommen. Dummerstorf versuchte aus einer sicheren Abwehr mit schnellem zielstrebigem Kontern zum Erfolg zu kommen. Wir versuchten unser Kurzpassspiel aufzuziehen was uns auch sehr gut gelang. Wir ließen Ball und Gegner laufen. Allerdings zeigten wir doch ein wenig zu viel Respekt vor Dummerstorf und spielten nicht zielstrebig genug vors gegnerische Tor. Das machte der Gast einfach besser und kam so zu Chancen und zur Führung. Wir ließen uns davon aber nicht beeindrucken und spielten jetzt etwas druckvoller nach vorn. Es dauerte auch nicht lange bis zum Ausgleich durch Sönke. Und das Spiel ging so weiter. Wir mit mehr Spielanteilen, Dummerstorf mit schnellem Kontern. Chancen gab es auf beiden Seiten.
Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich nicht viel nur das die Gäste ihre Führung ausbauten. Jetzt ging es rauf und runter. Das taktische Verhalten wurde abgelegt und man wollte unbedingt den Anschlusstreffer. Die Chancen häuften sich aber die Gegner bekamen immer noch ein Fuß dazwischen oder der Torwart verhinderte den Anschluss. Die Dummerstorfer hatten jetzt natürlich viel Platz zum Kontern und kamen auch zu sehr guten Chancen. Leider gelang uns der Anschluss erst kurz vor Schluss und die Zeit lief uns davon. Aber auch jetzt hatten wir noch die Möglichkeiten zum Remis, was mehr als verdient gewesen wäre. So blieb es bis zum Abpfiff beim knappen 2:3.
Wir sahen heute ein klasse Spitzenspiel was von beiden Teams technisch und taktisch und mit viel Leidenschaft geführt wurde. Es hat Spaß gemacht zu zuschauen. Danke Jungs

 

Motor-Aufstellung:
Ben- Olli, Sönke, Mattis- Marvin, Fabian S., Fabian E./ Max, Julian, Konstantin

 

Torfolge:
0:1 (5.)
1:1 Sönke (12./ Benni)
1:2 (25.)
1:3 (50.)
2:3 Sönke (66./ Marvin)

14.Spieltag

 

 

Sonntag, 30.04.2017 10.00 Uhr

 

SG Neubukow/Mulsow/Rerik - SG "Motor Neptun" 2:1 (2:1)

 

Verdiente Niederlage!

Am elften Spieltag ging unsere Reise nach Neubukow und wir mussten leider unsere erste Niederlage in Jahr 2017 einstecken.
Auf schwer bespielbaren Rasen fanden wir nie zu unserem Spiel. Eigentlich ging es aus unserer Sicht relativ gut los und wir kamen zu einigen Chancen, die wir aber nicht nutzten. Die Gastgeber spielten von Beginn an auf schnelle Konter über außen. Und da zeigten wir heute ungewohnte Schwächen. Läuferisch kamen wir nicht hinterher und gewannen zu wenige Zweikämpfe. Im Allgemeinen war unser Defensivverhalten heute nicht so gut wie es in der laufenden Saison meistens war.
Das Spiel war genauso wie das Hinspiel. Wir haben zwar mehr Spielanteile aber unser Zusammenspiel fand so gut wie nicht statt. Offensiv wie Defensiv waren unser Abstände viel zu groß. Dadurch gingen wir viel zu viele Offensivzweikämpfe ein, kamen nur selten zum Abschluss und waren im Umkehrspiel nicht schnell genug. Die zweiten oder dritten Bälle die wir sonst meistens gewannen, waren heute für uns nicht erreichbar. Die Gastgeber wurden offensiv immer gefährlicher und kamen immer wieder zum Abschluss, wenn auch nur aus der zweiten Reihe.
Bis zum Schluss versuchten wir noch mal alles um wenigstens das Remis zu schaffen. Chancen dafür waren auch da. Aber auch die Gastgeber hatten sehr gute Chancen um das Spiel zu entscheiden. Es lief einfach nichts zusammen bei uns heute. Der Wille war da, aber so richtig glaubte auch keiner dran weil wir nie unsere Dominanz zeigten.
Neubukow/ Mulsow/ Rerik gewinnt verdient weil sie auf dem Untergrund besser zurecht kamen.
Das ist unsere erste Niederlage in diesem Jahr und unsere zweite Saisonniederlage. Schade. Das wird uns nicht umwerfen aber leider kommt es jetzt nicht mehr zu dem Finalspiel. Wir haben jetzt noch zwei Spiele die wir gewinnen wollen.

 

Motor-Aufstellung:
Ben- Olli, Sönke, Hannes- Marvin, Iven, Mattis/Fabian S., Julian, Max (kein Einsatz), Konstantin (kein Einsatz)

 

Torfolge:
0:1 Marvin (15./ Benni)
1:1 (16.)
2:1 (19.)

13. Spieltag

 

 

Samstag, 22.04.2017 10.00 Uhr

 

SG "Motor Neptun" - SV Klein Belitz 7:0 (2:0)

 

Eindrucksvoll!

Nach mehreren Wochen Spielpause empfingen wir heute die Mannschaft aus Klein Belitz. Bei stürmischem Wind mussten wir heute leider auf insgesamt fünf Spieler verzichten und somit haben wir Luca aus der D-Jugend kurzfristig aktiviert. Super Spiel Luca und danke für deine Hilfe.
Hochkonzentriert und willig gingen wir das Spiel an und setzten die taktische Marschroute genau um. Zunächst wurde es aber in der ersten Hälfte ein Geduldsspiel. Trotz spielerischer Überlegenheit und Dominanz mit gut 70% Ballbesitz konnten wir uns diesmal nicht die klaren Chancen erspielen wie sonst. Die Gäste verteidigten gut und hatten immer noch ein Bein dazwischen. Mit drei schnellen Kontern konnte Klein Belitz ihre einzigen gefährlichen Angriffe verzeichnen, aber durch die gute Defensivarbeit brauchte Benni noch nicht einmal ernsthaft eingreifen. So blieb das Ergebnis bis kurz vor dem Pausenpfiff gefährlich und unnötig eng. Mit dem wichtigen 2:0 durch Iven und dem 3:0 gleich nach der Pause durch Mattis war der Bann gebrochen. Die Gäste verloren jetzt ihre Ordnung und konnten unserem schnellen Kombinationsspiel nicht mehr folgen. Dasselbe Bild wie in Halbzeit eins. Absolute Dominanz. Nur jetzt mit Chancen am Fließband.
Schnelles, teilweise direktes Kombinationsspiel. Selten wurden Offensivzweikämpfe gesucht, sondern es wurde alles im Verbund versucht. Kaum mehr wie drei Ballkontakte und bei gewonnenen Defensivzweikämpfen wurden die Situationen schnell aufgelöst. Die Gäste noch mit zwei Angriffen, die aber ohne Probleme bereinigt wurden.
Am Ende sahen wir eine eindrucksvolle spielerische Vorstellung. Offensiv und Defensiv wurde alles gemeinsam gelöst. Sicherlich war es kein übermächtiger Gegner, aber gerade solche Spiele muss man erstmal so gestalten können.
Mit diesem Sieg haben wir bereits mehrere Spieltage vor Schluss den zweiten Tabellenplatz sicher, was ein riesen Erfolg ist.
Glückwunsch und Danke dafür Jungs!

 

Motor-Aufstellung:
Ben- Olli, Sönke, Hannes- Fabian E., Iven, Mattis/ Fabian S., Luca

 

Torfolge:
1:0 Sönke (6./ Handstrafstoß)
2:0 Iven (35.+2/ Luca)
3:0 Mattis (36./ Olli)
4:0 Iven (42./ Fabian E.)
5:0 Olli (44.)
6:0 Iven (52./ Fabian E., Olli)
7:0 Sönke (70./ direkte Ecke)

 

12. Spieltag spielfrei

 

11.Spieltag

 

 

Samstag, 25.03.2017 10.00 Uhr

 

SG "Motor Neptun" - SG Bargeshagen/Parkentin 6:1 (3:1)

 

Erwartet schweres Spiel!
Am 9.Spieltag empfingen wir zu unserem ersten Heimspiel nach der Winterpause die SG Bargeshagen/ Parkentin und uns war klar dass es diesmal nicht so einfach wie im Hinspiel werden würde. Die Gäste gewannen einige Spiele der Hinrunde und haben bis dato mehr Tore erzielt als wir.
Konzentriert und willig gingen wir das Spiel an aber die Gäste machten uns das Leben schwerer als erwartet. Sie waren schnell in den Zweikämpfen und konnten unser Kombinationsspiel immer rechtzeitig unterbinden. Mit schnellen Gegenangriffen wurde unsere Defensive mehr als gefordert. Somit war deren Führung nicht unverdient.
Nach und nach kamen wir nun aber immer besser ins Spiel und setzten uns in den Zweikämpfen meist als Sieger durch. Die Chancen kamen und wir drehten das Spiel durch Tore von Elmo, starke Leistung, und Marvin binnen weniger Minuten. Die Gäste wirkten geschockt und wir ließen sie, bis auf wenige Ausnahmen, nicht mehr ins Spiel zurückkommen. Ab jetzt spielten wir einfach und clever. Fast alle Angriffe wurden abgeschlossen, wenn auch nicht immer zufriedenstellend. Über die gesamte Spielzeit konnten wir das Tempo hoch halten und die Gäste konnten da nicht mehr mithalten. Immer wieder hatten wir gut herausgespielte Chancen um das Spiel rechtzeitiger zu entscheiden. Aber es dauerte wieder lange bis wir das Ergebnis klar gestalten konnten.
Am Ende setzten wir uns auch in dieser Höhe hoch verdient durch. Die Gäste präsentiertes sich stark verbessert, konnten aber unserem läuferisch und kämpferisch dominantem Spiel wenig entgegensetzen. Es war das erwartet schwere Spiel was wir mit einer starken Mannschaftsleistung siegreich gestalten konnten.

 

Motor-Aufstellung:
Ben- Olli, Sönke, Hannes- Marvin, Fabian S., Fabian E.- Max, Mattis, Konstantin

 

Torfolge:
0:1 (10.)
1:1 Fabian S.(25. Kopfball/ Ecke Marvin)
2:1 Fabian S.(26./ Marvin, Mattis)
3:1 Marvin(30./ Fabian S., Hannes)
4:1 Sönke(57. Freistoß/ Marvin)
5:1 Marvin(59./ Sönke)
6:1 Olli(70./ Benni, Fabian E.)

 

10. Spieltag

 

 

Samstag, 18.03.2017 09.30 Uhr

 

SG Warnow Papendorf - SG "Motor Neptun" 2:3 (1:3)

 

Schwer erkämpfter Sieg!
Zum Rückrundenauftakt ging es gleich zum Spitzenspiel nach Papendorf. Der Tabellendritte gegen den Zweiten. Bei nasskaltem und stürmischem Wetter wollten wir hier die drei Punkte holen und den Abstand zu Papendorf vergrößern. Konzentriert und willig gingen wir in die Partie und dominierten die erste Hälfte mit dem Wind im Rücken. Gut heraus gespielte Chancen, sofortiges Pressing und mannschaftlich geschlossenes Defensivverhalten waren von uns zu sehen. Es war nicht einfach bei dem Herbstwetter und immer tiefer werdenden Platz Kombinationsfußball zu spielen. Dennoch schafften wir es fast alle Angriffe abzuschließen. Auch wenn unsere Tore glücklich entstanden, war die Pausenführung hochverdient.
In der zweiten Halbzeit spielte Papendorf jetzt mit Rückenwind und hatte mehr vom Spiel. Es gelang uns selten mit spielerischen Mitteln in die gegnerische Hälfte zu kommen, weil unser Passspiel immer unpräziser wurde. Dank unserem sicherem Rückhalt Benni, der mit einigen guten Paraden die Führung festhielt, und der kämpferisch guten Einstellung aller, konnten wir die knappe Führung über die Zeit retten. Am Ende steht ein schwer erkämpfter aber verdienter Sieg für uns zu buche. Spielerisch ist noch viel Luft nach oben, das wissen wir. Aber wir haben die schwere Aufgabe nach der Winterpause gegen einen guten Gegner gemeistert. Und das als Mannschaft, in dem jeder für den anderen da war.

 

Motor-Aufstellung:
Ben- Olli, Sönke, Hannes- Marvin, Fabian E., Mattis/ Fabian S., Julian, Max

 

Torfolge:
0:1 Olli (3./ Freistoß Ben)
1:1 (7.)
1:2 Olli (26./ Marvin, Fabian S.)
1:3 Fabian S.(34./ Freistoß Sönke)
2:3 (65.)

 

8. und 9. Spieltag

 

spielfrei

 

7. Spieltag

 

 

Samstag,12.11.2016 10.00 Uhr

 

SG "Motor Neptun" Rostock - FSV Krakow am See 10:1 (6:1)

 

Souveräner Auftritt!
Im letztem Saisonspiel im Jahr 2016 empfingen wir die Mannschaft aus Krakow am See und feierten, ein auch in dieser Höhe, hoch verdienten Sieg. Bei winterlichen Temperaturen gingen wir hochkonzentriert und motiviert gegen die jüngeren Krakower ins Spiel und übernahmen von Beginn an das Kommando. Mit intensivem Pressing bei der Spieleröffnung der Gäste kamen wir immer wieder schnell in Ballbesitz und erspielten uns viele Torchancen. Besonders hervorheben muss man an dieser Stelle Julian, der eine begeisternde Vorstellung bot. Aber natürlich auch allen Anderen, die mit Leidenschaft und einer Top Einstellung zum Spiel spielten. Durch die mannschaftlich geschlossene Auftreten und den hohen läuferischen Aufwand in der Offensive und in der Defensive bestimmten wir über die gesamte Spielzeit das Geschehen. Mit schnellen, variablen und sehr schönen Kombinationsfußball kamen wir ständig zu Chancen. Trotzdem ist die Chancenverwertung auch heute wieder unser Problem und vergaben viel zu viele oder scheiterten am guten Gästetorwart. Aber auch die Krakower zeigten das sie guten Fußball spielen können wenn man ihnen die Räume gibt.
Taktisch und spielerisch war das heute ein Souveräner Auftritt. Leidenschaft, Siegeswille, top Einstellung und ein mannschaftliches Auftreten. Das zeichnet euch zurzeit aus.
Leider kamen heute Iven und Mattis nicht zum Einsatz, wofür ich mich nochmal entschuldigen möchte.
Das war heute unser letztes Pflichtspiel im Jahr 2016. Und es war ein sehr gutes Jahr in dem ihr euch alle weiterentwickelt habt und der Zusammenhalt enorm ist. Mit 12 Siegen, 1 Remis und nur 4 Niederlagen blicken wir somit auf ein sehr gutes positives Jahr zurück. Danke Jungs!
ABER AURUHEN IST NICHT!!!

 

Aufstellung
Ben- Olli, Sönke, Hannes- Julian, Paule, Marvin/ Fabian S., Fabian E., Max, Konstantin
Ohne Einsatz: Iven, Mattis

 

Torfolge:
1:0 Paule (4./ Julian)
2:0 Marvin (5.)
3:0 Sönke (18./ Paule, Marvin)
4:0 Julian (21./ Sönke, Marvin)
4:1 (27.)
5:1 Julian (32./ Fabian S., Fabian E.)
6:1 Fabian S. (35./ Sönke)
7:1 Fabian S. (38./ Benni)
8:1 Paule (62./ Marvin, Max)
9:1 Sönke (67./ Marvin, Max)
10:1 Marvin (70./ Sönke)

 

6. Spieltag

 

 

Samstag, 15.10.2016 10.00 Uhr

 

FSV Dummerstorf - SG "Motor Neptun" Rostock 4:2 (1:2)

 

Unglückiche Niederage!

Im heutigen Spitzenspiel, Erster gegen Zweiter, ging unsere Reise nach Dummerstorf. Alle wussten dass es schwer wird und wir uns gegenüber den letzten Spielen steigern mussten, um hier zu punkten. Hoch motiviert waren wir von Beginn an da und setzten die taktische Marschroute sehr gut um. Durch hohe Laufbereitschaft konnten wir die Räume sehr eng machen und somit den Gastgebern nur selten Gelegenheit geben sich zu entfalten. Es entwickelte sich ein richtig gutes Spitzenspiel in dem wir von Minute zu Minute immer gefährlicher vor das Tor von Dummerstorf kamen. Durch das konzentrierte Defensivverhalten und dem schnellen Umkehrspiel gingen wir durch schöne Tore von Sönke und Marvin verdient mit 2:0 in Führung. Anschließend hatten wir die Möglichkeiten diese Führung weiter auszubauen. Kurz vor der Pause agierten wir zu zögerlich und der Gastgeber konnte durch einen abgefälschten Schuss den Anschlusstreffer markieren.
In der zweiten Halbzeit wollten wir da weiter machen was uns in der ersten Hälfte gut gelungen ist. Dies gelang uns jetzt aber nicht mehr so. Unsere Abstände untereinander wurden zu groß und wir standen teilweise zu weit weg vom Gegenspieler. Dadurch kamen wir nicht mehr rechtzeitig in die Zweikämpfe und hatten bei drei Chancen der Gastgeber Glück nicht den Ausgleich kassiert zu haben. Unsere Gegenangriffe waren zwar nicht mehr so druckvoll wie in Abschnitt eins, dennoch hatten wir die zweimal durch Olli die Möglichkeit zu erhöhen.
Was aber in den letzten Zwanzig Minuten, und teilweise schon in der ersten Halbzeit, abging war nicht normal. Ständiges verbales fordern von Freistößen und den jungen Schiedsrichter total zu verunsichern. Die Spieler hatten die meisten Situationen untereinander geklärt und von außen wurde Öl ins Feuer geworfen. So wurde es immer aggressiver und sportlich immer unschöner anzusehen wozu diese beiden Mannschaften eigentlich in der Lage sind. Nämlich guten Fußball spielen. So kassieren wir das 2:2 durch eine Fehlentscheidung. Dadurch fühlten sich unsere Spieler benachteiligt. Wir kriegen anschließend noch zwei gut herausgespielte Tore, weil wir total geschockt und frustriert waren. Ein Remis wäre das gerechte Ergebnis gewesen zweier guter Mannschaften und es hätte ein richtig gutes Spitzenspiel bis zum Ende sein können. Aber hätte, hätte, hätte.

 

Motor- Aufstellung
Ben- Olli, Sönke, Hannes- Marvin, Fabian S., Fabian E./ Iven, Max, Julian

 

Torfolge:
0:1 Sönke (13.)
0:2 Marvin (20.)
1:2 (34.)
2:2 (58.)
3:2 (62.)
4:2 (64.)

5. Spieltag

 

 

Samstag, 08.10.2016 09.30 Uhr

 

SG "Motor Neptun" - SG Neubukow/Mulsow/Rerik 3:2 (3:1)

 

Glücklicher Sieg!
Am heutigen 5.Spieltag empfingen wir bei nasskaltem Wetter die Spielgemeinschaft aus Neubukow, Mulsow, Rerik und erkämpften uns einen glücklichen Sieg. Diesmal mussten wir Krankheitsbedingt und Verletzungsbedingt auf Sönke und Fabian E. verzichten was unserem Spiel nicht gut tat. Somit rückte erst Paule und dann Iven in die zentrale Defensivposition ein. Durch diese Umstellung fanden wir diesmal leider nicht die gewohnte Sicherheit und Ruhe im Spielaufbau.
Von Beginn an agierten die Gäste offensiv sehr spielfreudig und wir kamen nicht richtig in die Zweikämpfe. Die Abstände untereinander waren zu groß und wir waren zu weit von den Gegnern entfernt. Dadurch präsentierten wir den schnellen und technisch guten Gästen zu große Räume. Nach unserem ersten Gegentor in dieser Saison wurden wir offensiv agiler und williger ohne spielerisch zu überzeugen. Es wurden sich diesmal Torchancen durch Einzelaktionen erkämpf und erzwungen. Die Gäste kamen jetzt seltener vor unser Tor und wir zwangen sie immer wieder zu Fehlern in der eigenen Hälfte. Durch diese kämpferisch gute Einstellung konnten wir das Spiel drehen und hatten noch weitere Möglichkeiten zur Entscheidung.
In der zweiten Halbzeit wollten wir zu Beginn viel Druck aufbauen um den Gästen klar zu machen dass es hier nichts zu holen gibt. Dies gelang uns aber nicht, sondern die Gäste wurden offensiv immer stärker und zwangen uns in die eigene Hälfte. Wir hielten aber gegen und ließen kaum Torchancen zu. Nach vorne lief nach wie vor kaum was zusammen. Zu viele offensive Zweikämpfe, statt im Zusammenspiel Situationen für sich zu entscheiden, sorgten immer wieder für Ballverluste. Kurz vor Schluss erzielten die Gäste verdient den Anschlusstreffer und wir retteten den knappen Vorsprung über die Zeit.
Spielerisch wussten wir heute nicht zu überzeugen. Zu viele Ungenauigkeiten im Passspiel und zu viel Hektik bei Ballbesitz. Taktisch kamen wir nicht entscheidend hinter dem Ball und unsere Abstände waren viel zu groß. Kämpferisch war es eine gute Vorstellung. Heute hatten wir viel Glück auch wenn wir nicht viel zugelassen haben.
Alle waren sich einig das wir heute kein gutes Spiel zeigten und uns enorm strecken müssen für die kommenden Aufgaben.
Trotzdem Glückwunsch zu einem hervorragenden, nicht unbedingt erwarteten, perfekten Saisonstart.

 

Motor-Aufstellung:
Ben- Olli, Paule, Hannes- Marvin, Fabian S., Iven/Julian, Max, Konstantin

 

Torfolge:
0:1 (8.)
1:1 Fabian S.(10./ Olli)
2:1 Paule(22./ Marvin)
3:1 Paule(30.Kopfball/ Ecke Olli)
3:2 (68.)

 

4. Spieltag

 

 

Sonntag, 02.10.2016 10.00 Uhr

 

SV Klein Belitz - SG "Motor Neptun" Rostock 0:1 (0:1)

 

Erwartet schwer!
Am heutigen 4.Spieltag ging unsere Reise nach Klein Belitz und wir sahen einen hochverdienten und schwer erkämpften Sieg unserer C-Junioren. Es wurde das erwartet schwere Spiel, auch oder gerade weil es gegen eine Mannschaft aus der unteren Tabellenregion ging. Mahnende Worte vor dem Spiel waren nötig damit man den Gegner nicht unterschätzt. Das taten die Jungs auch nicht und so gingen sie hochmotiviert und konzentriert ins Spiel.
Von Beginn an übernahmen wir die Kontrolle über das Spiel und setzten die Gastgeber fast ständig auf allen Positionen unter Druck. Einige gut herausgespielte Torchancen folgten und sehr viele Freistöße um den Strafraum von Klein Belitz herum. Durch dieses Körperbetonte Spiel der Gastgeber wurden viele klare Chancen und Überzahlsituationen vereitelt. Trotz Überlegenheit taten wir uns auf dem großen Platz oftmals schwer da der Abstand untereinander zu groß war. Die Laufbereitschaft war da, aber unser Kombinationsspiel kam diesmal nicht so gut durch. Kurz vor der Pause endlich das hochverdiente wenn auch glückliche 1:0. Intensives Nachsetzen von Marvin und Elskien, Ballgewinn, schnelles Direktspiel zu Paule und der Torwart konnte den Schuss nicht festhalten. Anschließend weitere Möglichkeiten, Freistöße und Ecken. Der Gastgeber war aber auch in drei Situationen gefährlich und wir hatten etwas Glück.
In der zweiten Halbzeit kam endlich unser Kombinationsspiel durch und somit erhöhten wir das Tempo und müssen für die Vorendscheidung sorgen. Sehr gut herausgespielte Torchancen aber irgendwie wollten wir den Ball über die Torlinie kombinieren statt entschlossen den Abschluss zu suchen. Das war der entscheidende Fehler heute und so blieb es bis zum Schluss bei der knappen Führung. Die Gastgeber warfen in den letzten zehn Minuten alles nach vorne und bei uns kam unnötig Hektik auf. Trotzdem ließen wir auch hier keine klare Torchance für Klein Belitz zu und brachten die knappe Führung über die Zeit.
Am Ende ein hochverdienter Sieg durch eine kämpferisch starke Leistung Aller.

 

Aufstellung:
Ben- Olli, Sönke, Hannes- Marvin, Fabian S., Paule/ Fabian E., Iven, Max, Julian

 

Tor:
0:1 Paule (25./ Fabian E., Marvin)

 

3. Spieltag

 

Das Heimspiel gegen den Bölkower SV wurden von den Gästen abgesagt.

 

2. Spieltag

 

 

Sonntag, 18.09.2016 10.00 Uhr

 

SG Bargeshagen/Parkentin - SG "Motor Neptun" Rostock 0:8 (0:2)

 

Am 2.Spieltag waren wir zu Gast in Bargeshagen und trafen auf die Spielgemeinschaft Bargeshagen/ Parkentin. Eine für uns unbekannte Mannschaft.
Gegen die jüngeren und teilweise kleineren Gastgeber gingen wir hochkonzentriert und entschlossen ins Spiel und wollten dieses gleich kontrollieren. Das gelang uns auch über die gesamte Spielzeit. Bis auf wenige Ausnahmen war es ein Spiel auf ein Tor. Alle zeigten eine gute Einstellung zum Spiel mit Leidenschaft in der Offensive und Defensive. Durch den läuferisch hohen Aufwand schafften wir es in Ballnähe immer in Überzahl zu sein. Somit konnten wir fast alle gegnerischen Offensivbemühungen schon in deren Hälfte unterbinden. Gute Defensivleistung Aller. Offensiv ging mal wieder die Post ab. Mit schnellem präzisem Kombinationsspiel kamen wir zu Chancen wie am Fließband. Klasse herausgespielte Chancen mit Abschlüssen aus Nah und Ferndistanz. Und was machen wir wieder? Wie im ersten Spiel auch schon schießen wir den Torwart berühmt. Was wir spielerisch auf hohem Niveau zeigen ist bemerkenswert. Was wir an Chancen ungenutzt lassen ist aber das Gegenteil. Teilweise fahrlässig und unkonzentriert werden die schön herausgespielten Möglichkeiten zu Nichte gemacht. Gut wir machen die nötigen Tore gegen einen tapfer kämpfenden nie aufgebenden Gegner. In anderen Spielen könnte diese Fahrlässigkeit eine Niederlage bedeuten. Gut wir wollen jetzt nichts schlecht reden sondern nur auf die Fehler hinweisen.
Was die Jungs uns Trainern und ihren Fans heute gezeigt haben war wieder einmal Spitze. Überlegtes Passspiel mit einer guten Mischung zwischen kurz und lang, hohes Tempo, klasse Tore und mannschaftliche Leidenschaft. Jeder unterstützt den anderen mit hohem läuferischem Einsatz.
Am Ende gewinnen wir hochverdient nach einem dominanten Auftritt der gesamten Mannschaft. Es hat wieder Spaß gemacht zu zusehen. Dran bleiben und weiter so!

 

Aufstellung
Ben- Olli, Sönke, Hannes- Marvin, Fabian S., Paule/ Iven, Max, Mattis

 

Torfolge:
0:1 Marvin (8.)
0:2 Sönke (23./ Marvin, Paule)
0:3 Marvin (37.)
0:4 Marvin (45./ Paule, Sönke)
0:5 Fabian S. (50./ Marvin, Mattis)
0:6 Marvin (60./ Fabian S.)
0:7 Fabian S. (63./ Max, Paule)
0:8 Fabian S. (67./ Max)

 

 werbung-11

 

1. Spieltag

 

 

Samstag, 10.09.2016 09.30 Uhr

 

SG "Motor Neptun" - SG Warnow Papendorf 1:0 (0:0)

 

Spitzenspiel souverän gemeistert!
Zum Saisonauftakt empfingen wir bei schönem Wetter den Vorjahresmeister aus Papendorf. Trotz einiger Ausfälle wollten wir versuchen das neue taktische Konzept umzusetzen und die etwas älteren Gäste so unter Druck zu setzen. So gingen die Jungs in den neuen Trikots von „Fliesenservice Spaans & Henke“ hochkonzentriert und Siegeswillig ins Spiel.
Von Beginn an dominierten unsere Jungs das Spiel, waren rechtzeitig in den Zweikämpfen und konnten diese meist für sich entscheiden. Durch diesen läuferisch hohen Aufwand kam Papendorf in der ersten Halbzeit nie ins Spiel und konnte keinen gefährlichen Torschuss vermelden. Ganz im Gegenteil zu uns. Immer wieder kamen wir es mit sehr gutem Kombinationsspiel zu zahlreichen hochkarätigen Chancen und es war nur eine Frage der Zeit wann wir endlich in Führung gingen. Aber wie schon in der Vorsaison ließen wir zu viele Chancen ungenutzt und schossen den Gästetorwart berühmt. So ging es mit einem schmeichelhaften 0:0 für die Papendorfer in die Halbzeitpause, obwohl wir locker mit zwei, drei Toren in Führung liegen müssen.
Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich zunächst nichts. Wir agierten druckvoll und wollten die Führung. Dies gelang dann endlich und hochverdient Olli mit einem satten flachen Distanzschuss. Anschließend erspielten wir uns weitere sehr gute Torchancen um das Spiel zu entscheiden. Aber auch diese konnten wir nicht nutzen und die Gäste wurden in den letzten 15 Minuten immer Offensiver. Durch das hohe Tempo schwanden nun bei einigen die Kräfte und die Gäste waren fortan dominanter, ohne sich aber klare Chancen zu erspielen. In der 58.Minute der erste gefährliche Torschuss den Benni aber mit gutem Stellungsspiel parierte. Fünf Minuten vor Schluss die wohl größte Chance der Gäste nach einem verunglücktem Rückpass von Sönke. Aber auch diese Chancen parierte Benni sehr gut. Durch gute Defensivarbeit konnten wir den knappen Vorsprung über die Zeit retten.
Mit einer konzentrierten, leidenschaftlichen und vor allem mannschaftlich geschlossener Leistung gewinnen wir hochverdient und souverän den Saisonauftakt. Es lief zwar noch nicht alles rund und wir müssen solche Spiele frühzeitig entscheiden, aber es sah schon sehr gut aus und macht Lust auf mehr.

 

Motor-Aufstellung:
Ben- Olli, Sönke, Hannes- Marvin, Fabian S., Paule/ Iven, Max, Konstantin (kein Einsatz)

 

Tor:
1:0 Olli (38./ Marvin, Fabian S.)

 

Bilder vom Spiel