13. Spieltag

 

SV Gelbensander Grasshopper - SG Motor Neptun Rostock 1:3 (0:2)

 

Heute waren wir zu Gast in Gelbensande und wußten um die Stärke der Hoppers nach den Spielen der Rückrunde, aber wir wollten genauso auch uns nicht kleinreden nach den letzten Erfolgen der Kraftmotoren. Darum wollten uns nicht verstecken und wieder dem Gegner unseren Stempel aufdrücken, was die Jungs auch von Anfang an taten. Zwar waren die ersten Minuten eher Mittelfeldgeplänkel aber wir bekamen dann durch starkes Pressing und gutes Zusammenspiel den Gegner immer besser in den Griff. Langsam näherten wir uns dann auch dem gegnerischen Kasten an und suchten den Abschluß, nur fehlte uns ein bisschen die Genauigkeit dabei bzw. waren wir auch nicht immer in idealer Schußposition aber trotzdem brandgefährlich mit unseren Aktionen. Das Geschehen verlagerte sich mit zunehmender Zeit dann immer weiter in die Hälfte des Gegners und die Hoppers konnten nur noch kontern. Jeder Zweikampf von uns wurde mit unbändigen Willen geführt und meist gewonnen. Bei Ballbesitzt spielten wir dann auch immer wieder sehr gekonnt sowie mit gutem Auge die Bälle durch unsere Reihen zum Tor hin und gingen auch verdient mit der 0:2 Führung durch einen Kraftakt in die Pause. Die zweite Halbzeit begann dann gleich wieder von beiden Seiten sehr intensiv und die Grasshoppers schafften den Anschlusstreffer. Das stachelte aber unsere Motoren nur noch mehr an und so drückten wir wieder mit Willen den Gegner fest in seine Hälfte zurück. Jetzt erarbeiteten wir uns auch immer mehr Chancen die dann entweder sehr gut vom Torwart abgewehrt wurden oder knapp das Ziel verpassten. Unglücklich bekam dann auch Lennard einen Fuß an die Nase und musste blutig vom Platz. An dieser Stelle gute Besserung an dich. Dieser Verlust unterbrach aber nicht unser Spiel und die Mannschaft hat das grandios aufgefangen. Wir spielten weiter mit viel Leidenschaft. Auch unsere Einwechselspieler haben alles aus sich rausgeholt und wieder voll überzeugt, wobei sie sogar nochmal einen großen Sprung gemacht haben und mit viel Spielzeit belohnt wurden. Macht weiter soooooo...das war ein tolles Spiel in allen Bereichen von euch, alles was sich ein Trainer wünscht und die Motorfans hatten echt was geboten bekommen für ihr "Geld" und das frühe Aufstehen...

 

12. Spieltag

 

SG Motor Neptun Rostock - TSV Graal-Müritz  1:2 (0:0)

Wir empfingen im Nachholspiel die Müritzer, welche in den letzten Spielen nicht so wie in der Vorrunde überzeugten und wir wollten diese Schwächephase gerne für unser Puntekonto nutzen. Die Motoren fingen auch gleich wieder an ordentlich Druck zu machen und wir erspielten uns sehr viele Torchancen, aber leider ohne ein Tor beim Gegner in den Kasten zu machen. Zwischendurch wirkte es wie ein munteres Turntaubenschiessen das durch gute Passkobinationen eingeleitet wurde, aber die Kugel wollte einfach nicht rein...unglaublich... Entweder hielt der sehr gute Torwart der Müritzer oder wir zielten ganz knapp daneben. So gingen wir dann auch mit einem 0:0 in die Pause obwohl wir das Spiel vollkommen im Griff hatten und der TSV kaum über die mittellinie kam. Zum Anfang der zweiten Hälfte machten wir dann auch endlich das ersehnte und völlig verdiente Tor. Jetzt wehrte sich der Gegner auch besser und sie bekamen mehr Zugriff auf das Spiel, weil wir unnötiger Weise ein paar PS vom Gaspedal gingen. So wurde es zeitweise ein fast ausgelichenes Spiel in dem wir uns aber die meiste Zeit die Dominanz wieder zurückerkämpften, nur kamen wir nicht mehr so oft zum Abschluss weil unser Passstaffetten immer kürzer wurden und wir zu viel mit dem Kopf durch die Wand wollten anstatt mehr miteinander zu kombinieren. So passierte es dann auch das wir in den letzten Minuten den Ausgleich hinnehmen mussten und auf die letzte Sekunde durch Nachlässigkeit in der Rückwärtsbewegung und Unkonzentriertheit im Stellungsspiel den Treffer zum 1:2 Sieg der Müritzer kassierten. Schade Jungs das wir uns nicht für den immensen Aufwand belohnen konnten obwohl wir das Spiel dominierten...das passiert im Fussball, Kopf hoch und weiter gehts...ihr habt alles gegeben und hättet den Sieg so was wie verdient...es war wieder eine tolle Leistung mit der wir erhobenen Hauptes vom Platz gehen konnten...

11. Spieltag

 

 

Samstag, 14.04.2018 10.30 Uhr

 

FSV Nordost Rostock II - SG "Motor Neptun" Rostock 2:5 (2:2)

 

Am 11. Spieltag waren wir zu Gast bei Nordost und hatten uns vorgenommen den Einsatz sowie Leidenschaft aus den letzten Trainingseinheiten mit in dieses Spiel zunehmen. Wir legten auch gleich wie die Feuerwehr los und drückten den Gegner in seiner Hälfte fest. Zwar hatte Nordost immer mal wieder einige Konter auf Lager aber diese wurden oft schon weit vor dem eigenen Strafraum geblockt und es ging wieder für uns nach vorne ab. Unser einziges Manko dabei war unsere Chancenverwertung. Wir spielten uns durch gekonnte Einzelaktionen oder auch schön anzusehende Passstaffeten durch die Reihen des Gegners und hätten schon in der ersten Halbzeit deutlicher führen können. In den letzten 10min. der ersten Hälfte gaben wir dann auch noch unnötig unsere Dominanz auf, weil unser Pressing und die Laufbereitschaft nachlies. Dadurch kam Nordost fast aus dem Nichts zu 4 Torchancen und machten glückiche 2 Tore, durch eine Ecke und einen Weitschuss. Für die zweite Halbzeit machten wir unsere Motoren dann noch mal richtig heiß und sie fuhren auch gleich ab dem Wiederanpriff im Vollgastempo los. Jetzt wurde Nordost in der eigenen Hälfte regelrecht an die Wand genagelt und sie konnten sich nur noch sporadisch daraus befreien. Torchance um Torchance erarbeiteten sich die Jungs. Oft schon nach dem Abschlag des Torhüters eroberten wir durch gutes Stellungsspiel oder nicht endenden Pressing die Bälle des Gegners und Nordost hatte keinen Zugriff mehr aufs Spiel, weil wir die gewonnen Bälle auch immer wieder gut und schnell nach vorne laufen ließen. Das war ein wirklich tolles Spiel für jeden Motorfan, welches auch noch schön anzusehen war. Weiter so ihr starken Kraftmotoren.

10. Spieltag

 

 

SG Motor Neptun Rostock - ESV Lok Rostock  7:0 (5:0)

Im Nachholspiel auf heimischer Erde spielten wir gegen Lok und wollten nicht nur einen Sieg auf unserer Seite verbuchen sondern auch unser Torekonto etwas nach oben schrauben. Mit einigen Positionsumstellungen gingen wir auf den Platz und machten auch gleich ordentlich alarm. Lok kam erst garnicht mehr aus ihrer Spielhälfte heraus bzw. so wie das ganze Spiel über so gut wie gar nicht über die Mittellinie. Wir gewannen defensiv alle Bälle und schickten mit guten Passstaffeten den Ball in Richtung gegnerisches Tor. Nur was uns fehlte war der schnelle Abschluss aufs Tor und so wurde oftmals sehr gut der finale Pass gespielt aber der Abschluss dauerte zu lange oder wir rannten dann noch unnötig mit dem Ball anstatt vorher zu schießen. So dauerte es dann 16min. bis endlich die Dose geöffnet war und wir aber dann im 2-3min. Takt ein Tor geschoßen hatten bzw. mit einer 5:0 Führung in die Halbzeit gingen. Zur und in der zweiten Halbzeit wechselten wir auf mehreren Position aus und unsere jüngeren oder neuen Motoren durften sich auch mal länger beweisen. Dies machten sie sogar sehr sehr gut und es wurde spielerisch ein fast besseres Spiel als in der ersten Halbzeit, nur ganz vorne fehlte uns dann die Durchschlagskraft obwohl wir noch immer etliche Chancen hatten und immer brandgefährlich waren. Kämpferisch und passtechnisch haben wir den Gegner voll im Griff gehabt und überzeugt, diesen Schwung wollen wir weiter in die nächten Spiele tragen. Ihr Motorjungs habt heute wieder alles rausgeholt und gezeigt was ihr könnt. Ganz großes Lob auch an die neuen und jüngeren Kraftmotoren, ihr habt super mitgeholfen und wart sehr wichtig für den Sieg. Einen kleinen Glückwunsch noch an Arbeitsbiene Lenny für seinen lupenreinen Hattrick ;-)

 

3. Spieltag

 

 

Samstag, 23.09.2017 09.30 Uhr

 

TSV Graal-Müritz - SG "Motor Neptun" Rostock 3:2

 

Heute Spitzenspiel der E Jugend 2 Platz gegen Graal Müritz 1 Platz.Es war wie erwartet ein schweres Spiel.Wir haben gut begonnen und den Gegner in der ersten hälfte kaum eine Chance gelassen.So gingen wir auch verdient mit 2:0 durch Lenny und Lennard in die Halbzeitpause.Leider haben wir in der zweiten Halbzeit den Faden verloren und Graal Müritz wurde stärker.Dadurch endete das Spiel 3:2 für Graal Müritz.Schade aber Kopf hoch super gespielt und gekämpft.Nächstes Wochenende geht die Aufholjagd wieder los.Wir sind stolz auf euch Jungs.

 

2. Spieltag

 

Samstag, 16.09.2017 09.30 Uhr

 

SG Motor Neptun Rostock - FSV Nordost Rostock II 1:0

 

Heute zweites Ligaspiel unserer E Jugend gegen Nord Ost.Es war ein sehr schweres Spiel.Wir erspielten uns viele Chancen und haben nicht wirklich welche zu gelassen.So wurden wir in der 33 minute belohnt mit dem 1:0 durch Lennard was wir auch bis Spielende verwalteten.Ihr habt super gekämpft und mit 6 Punkten aus zwei spielen ein super Saisonstart hin gelegt.Danke noch an Mattes,Erik und Julian aus der F Jugend das sie uns unterstützt haben. Wir sind stolz auf euch.

 

1. Spieltag

 

Samstag, 09.09.2017

 

ESV Lok Rostock - SG Motor Neptun Rostock 1:8

 

Erstes Ligaspiel der E Jugend gegen ESV Lok Rostock.Mit einer super Leistung gewinnen wir 8:1 und starten super in die Saison.Jungs wir sind stolz auf euch.